« zurück zur Übersicht
veröffentlicht am 09.08.2019

Mehr als 10.000 Euro für Sportstätten-Sanierung und neue Sportgeräte

Fördermittelbescheide des Landessportbundes Hessen übergeben

Mehr als 10.000 Euro für Sportstätten-Sanierung und neue Sportgeräte
Die Leiterin der Servicestelle Sport, Kathrin Zimmermann, überreichte am 5. August die Fördermittelbescheide des Landessportbundes Hessen. Vier Vereine dürfen sich über Zuschüsse aus dem Vereinsförderungsfond für die Anschaffung langlebiger Sportgeräte und für Baumaßnahmen in einer Gesamthöhe von 10.209,93 € freuen.

Alexander Freitag, seit 30 Jahren Vorsitzender der Schützengesellschaft Marxheim e.V. und Kassiererin Dörthe Freitag, berichten von nötigen Baumaßnahmen am vereinseigenen Schützenhaus. Bei der letzten Öllieferung stellte sich heraus, dass die Heizöltanks von 1957 dringend ausgetauscht werden müssten - dies wurde direkt nach Zusage durch den lsb h in Angriff genommen. Mit den erhaltenen Zuschüssen soll zudem die Sickergrube erneuert werden.

Die Abwassergrube des Tennisclub Fischbach e.V. wurde bereits 2013 ersetzt, berichtet der 1. Vorsitzende Georg Schumacher, der gemeinsam mit der Jugendwartin Frauke Sachmann gekommen ist. Jetzt mussten rund 200 Meter hohe Zäune rund um die Tennisplätze ausgetauscht werden. Dank der Zuschüsse vom lsb h und der Stadt Kelkheim sowie 150 Stunden Eigenleistung der Vereinsmitglieder konnte die Gesamtinvestition von 10.000 Euro gestemmt werden.

Der TV Eschborn 1888 e.V. hat die passenden Angebote für Mitglieder jeden Alters - von Pampersturnern bis zu 100-Jährigen. "Die Mitgliederstatistik zeigt einen hohen Anteil an über 80 Jährigen, davon sind die wenigsten Karteileichen" freut sich die erste Vorsitzende Brigitte Kuchinke. Gemeinsam mit Schriftführerin Heike Karmann stellt sie den Mehrspartenverein vor. Die größten Abteilungen des Mehrspartenvereins seien Fitness- und Gesundheitssport und der Kindersport. Die neue Airtrackbahn wurde auch in Hinblick auf die Kooperation mit der Heinrich-von-Kleist-Schule angeschafft.

Natascha Müller und Kerstin Vogeler lenken die Geschicke als erste und zweite Vorsitzende des Reitsportvereins 1929 Flörsheim e.V.  bereits seit 6 Jahren gemeinsam. Der Verein bietet seinen rund 150 Mitgliedern Reitunterricht, Voltigieren sowie Hippotherapie nach ärztlicher Verordnung auf 5 Schulpferden. Mit dem Zuschuss vom lsb h wurde ein neues Schulpferd angeschafft.

Informationen zur Vereinsförderung erhalten alle Sportvereine von unserem Vorstandsmitglied Vereinsmanagement, Richard Grützner - Telefon 06192 22559, E-Mail gruetzner@sk-mtk.de oder in der Servicestelle Sport.

Text + Foto: Kathrin Zimmermann

 
 
 
Facebook Account RSS News Feed