« zurück zur Übersicht
veröffentlicht am 15.09.2021

Neue Corona-Regeln

CoSchuV gültig ab 16.09.21

Neue Corona-Regeln
Die  hessische Landesregierung hat die Corona-Regeln grundlegend überarbeitet. Detaillierte Infos finden Sie in den Auslegungshinweisen und auf den FAQ-Seiten des Landessportbundes.

Hier die wichtigsten Änderungen für den Sportbetrieb im Überblick – gültig ab morgen, 16.09.21:
  • Das Eskalationskonzept abhängig von der 7-Tage-Inzidenzstufe wurde abgeschafft. Stattdessen gilt ein Hospitalisierungsindex und die Auslastung der Intensivstationen durch Corona-Patienten. Hier gilt aber die hessenweite Zahl – Landkreise werden nicht mehr einzeln betrachtet.
  • Die Kontaktdatenerfassung für Sportstätten entfällt – gilt auch in der Gastronomie!
  • Die 3G-Pflicht entfällt bei allen Sportangeboten im Freien, ebenso in der Außen-Gastronomie. Erst bei Großveranstaltungen ab 1.000 Personen gilt auch im Freien die 3G-Regel.
  • 3G-Regel in allen Innenräumen für Sportler, Gäste, Übungsleiter, Trainer, Offizielle bleibt unverändert.
  • Testheft für Schüler genügt als Nachweis auch wenn der letzte Test älter als 48 Stunden ist – hier soll auf die regelmäßige Teilnahme an Tests geachtet werden.  Aktuell sind die Schulen von 3 Tests pro Woche nach den Sommerferien auf 2 Tests pro Woche gewechselt.
  • Das Vorliegen der 3G muss bei Einlass überprüft werden – es gibt keine Dokumentationspflicht!
  • Werden vom Arbeitgeber zweimal wöchentlich Tests durchgeführt und dokumentiert, sind diese entsprechend den Schnelltests aus Testcentern maximal 24 Stunden gültig.
  • Weiterhin gelten die AHA-Regeln Maskenpflicht und Mindestabstand in allen Innenräumen bis an den Platz der Sportausübung – d.h. auch in Umkleiden, Gängen, Toilettenräumen! Bitte beachten Sie die maximal mögliche Belegung der Umkleiden unter Einhaltung der Mindestabstände. Das Bier nach dem Spiel mit der ganzen Mannschaft in der Umkleide ist daher nicht zulässig!
  • Maskenpflicht besteht auch im Freien an allen engen Stellen mit Gedrängel
  • Zusammenkünfte und Veranstaltungen sind zulässig und genehmigungsfrei, wenn in geschlossenen Räumen die Teilnehmerzahl 500 und im Freien 1.000 nicht übersteigt. Geimpfte oder genesene Personen werden bei der Teilnehmerzahl nicht eingerechnet UND bei Veranstaltungen in geschlossenen Räumen sowie im Freien bei mehr als 1000 Personen nur Personen mit Negativnachweis (Impf-, Genesenennachweis, PCR-Test max. 48 Std., Schnelltest max. 24 Std., regelmäßige Tests lt. Schüler- oder Arbeitgeber-Testheft) anwesend sind UND ein Abstands- und Hygienekonzept vorliegt und umgesetzt wird. Auch hier entfällt die Kontaktdatenerfassung!
  • 2G-Option: Wer ausschließlich Geimpfte und Genesene einlässt, kann auf fast alle Einschränkungen, wie Maskenpflicht, Abstandsregeln, Kapazitätsbegrenzungen, verzichten. Hier gibt es noch eine Diskussion, ob dies bei Turnieren/Wettkämpfen/Spielen sowohl für Zuschauer als auch Sportler gleichermaßen gilt. Einige Sportarten haben ein Problem mit ausländischen Spielern, die mit Sputnik geimpft wurden. Hier steht eine Entscheidung noch aus.
 
Links mit nützlichen Übersichten zu den neuen Corona-Regeln:  
Text: Kathrin Zimmermann

 
 
 
Facebook Account RSS News Feed