« zurück zur Übersicht
veröffentlicht am 15.12.2021

Neue Corona-Regeln ab 16.12.

Landesregierung verschärft Corona-Schutzverordnung

Neue Corona-Regeln ab 16.12.
Ab Donnerstag, 16. Dezember, gilt die neue Coronavirus-Schutzverordnung (CoSchuV) des Landes Hessen. Sie hält neue Verschärfungen bereit, die bis zum 13. Januar gelten und auch den Sport betreffen. Die wichtigsten Fragen hat der Landessportbund Hessen in Abstimmung mit dem Hessischen Ministerium des Innern und für Sport in seinen FAQs beantwortet. Weitere Details finden Sie auch in den Auslegungshinweisen.

Im Wesentlichen betreffen die Verschärfungen für den Sport
  • Landkreise oder kreisfreie Städte, in denen die Inzidenz über 350 liegt. Dort gilt auch in ungedeckten Sportstätten die 2G-Regel (mit Ausnahme von Kindern unter 18), in gedeckten Sportstätten ist der Zutritt nur mit 2G und einem Test zulässig. Die Inzidenz im Main-Taunus-Kreis liegt aktuell (16.12.) bei 169,3.
  • Im öffentlichen Raum, also außerhalb von Sportstätten, ergeben sich für Ungeimpfte Einschränkungen als Folge der allgemeinen Verhaltensbeschränkungen. Sporttreibende, die nicht geimpft oder genesen sind, sind im öffentlichen Raum zu besonderer Rücksichtsname angehalten. Zudem unterliegen diese Personen weiteren Kontaktbeschränkungen: Aufenthalte im öffentlichen Raum mit mindestens einer ungeimpften oder nicht genesenen Person sind nur im Kreis der Angehörigen des eigenen Haushaltes sowie mit maximal zwei Personen eines weiteren Haushaltes gestattet; Dies ist beim Sporttreiben im öffentlichen Raum unbedingt zu beachten, etwa bei Wanderungen, Nordic Walking, Läufen, Radtouren oder Rudern. Für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren sowie Personen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen gelten diese Einschränkungen nicht.

Text: FAQs des lsbh + Kathrin Zimmermann

 
 
 
Facebook Account RSS News Feed