« zurück zur Übersicht
veröffentlicht am 27.06.2022

XXIX. Ordentlicher Sportbundtag

Juliane Kuhlmann neue Präsidentin des lsb h

XXIX. Ordentlicher Sportbundtag
Am 25.06.2022 fand in Wiesbaden der XXIX. Sportbundtag statt. Neben dem Vorsitzenden des Sportkreises Hans Böhl, dem Vorstandsmitglied Finanzen und Umwelt und Sportstättenentwicklung Gabriele Scholze-Kurz und dem Kreisjugendwart Vinzent Weber nahmen die am 15. November 2021 gewählten Ersatzdelegierten Richard Grützner (Stellv. Vorsitzender und Vorstandsmitglied Vereinsmanagement) und Alexander Seybold (TuRa 1893 e.V. Niederhöchstadt) für den Sportkreis Main-Taunus teil.

Zu Beginn gab es Grußworte des Oberbürgermeisters der Stadt Wiesbaden Gert-Uwe Mende, der Bundesministerin des Inneren und für Heimat Nancy Faser, Staatsminister für Sport und Inneres Peter Beuth, Ministerpräsident a. D. Volker Bouffier und dem Vorstandsvorsitzenden des DOSB Torsten Burmester. In allen Grußworten wurde dem Präsidium des lsb h und insbesondere der Arbeit des scheidenden Präsidenten Dr. Ralf Müller gedankt. Im Anschluss an die Grußworte begannen die Regularien. Dabei vertrat der Sportkreis Main-Taunus 5 von insgesamt 226 Stimmen. Nach dem Bericht des Präsidiums standen insgesamt 23 Anträge zur Abstimmung auf der Tagesordnung. Dank der digitalen Durchführung der Abstimmungen, konnten diese schnell und unkompliziert durchgeführt werden.

Die anschließenden Wahlen, wurden durch die Wahlkommission geleitet, die korrekte Durchführung wurde dabei auch durch Hans Böhl - als Kommissionsmitglied - überwacht. Dabei wurde Juliane Kuhlmann mit 96,7% der abgegebenen Stimmen zur neuen Präsidentin des Landessportbunds gewählt. Damit ist sie die erste Frau auf dieser Position. In ihren Vorstellungsreden, konnten Annika Mehlhorn (Leistungssport), Katja Köhler-Nachtnebel (Schule, Bildung und Personalentwicklung) und Uwe Steuber (Kommunikation und Marketing) die Delegierten von sich überzeugen. Die weiteren Positionen im Präsidium wurden im Amt bestätigt. So besteht das Präsidium weiterhin aus Helmut Meister (Finanzen), Ralf-Rainer Klatt (Sportentwicklung) und Dr. Frank Weller (Vereinsmanagement). Ebenfalls gehört die Vorsitzende der Sportjugend Hessen Malin Hoster qua Amt dem Präsidium an.

Die aus dem Amt geschiedenen ehemaligen Präsidiumsmitglieder Prof. Dr. Heinz Zielinski, Lutz Arndt und Dr. Susanne Lapp wurden von den Delegierten des Sportbundtags zu Ehrenmitgliedern des Präsidiums ernannt. Dr. Rolf Müller wurde durch die einstimmige Ernennung zum Ehrenpräsidenten und anschließenden stehenden Ovationen eine besondere Ehre zu Teil.

Der gesamte Vorstand des Sportkreises Main-Taunus kann sich dem Dank an die ausgeschiedenen Mitglieder des Präsidiums anschließen, gratuliert gleichzeigt aber auch den neu- und wiedergewählten Mitgliedern und freut sich auf eine gute Zusammenarbeit.

Text + Foto: Vinzent Weber
 
 
 
Facebook Account RSS News Feed