« zurück zur Übersicht

veröffentlicht am 28.01.2015

Umgang mit schwierigen Kindern und Jugendlichen im Sportverein

Lehrgang zum Thema soziale Kompetenzen stark nachgefragt

Umgang mit schwierigen Kindern und Jugendlichen im Sportverein
"Übungsleiter und Trainer beobachten eine Zunahme an aufmerksamkeitsintensiven, teils aggressiven Kindern in der Sportstunde. Der Bedarf an Erfahrungsaustausch, Ratschlägen, kurz: einem „Werkzeugkasten“ an Tipps und Hilfestellungen, um schwierige Situationen für alle Beteiligten zufriedenstellend lösen zu können, ist sehr hoch“, so Sabine Frank, Vorstandsmitglied des Sportkreises Main-Taunus und Initiatorin des Seminars. Frank freute sich über den sehr lebendigen Gesprächsaustausch unter den Anwesenden: „Die Fülle, die seitens der Teilnehmer an unterschiedlichen Erfahrungen und Alltagssituationen eingebracht worden war, und die Intensität der Diskussionen zeigten, dass die meist ehrenamtlich tätigen Übungsleiter den Tag konkret nutzten, um gestärkt und mit neuen Tipps schwierige (kommunikative) Situationen zukünftig sicherer meistern zu können.
 
Diplom-Sozialpädagoge Jens Binias stand den 22 Teilnehmern nicht nur als begeisternder und hochkompetenter Referent, sondern auch als „Mensch mit offenem Ohr“ für die Sorgen und Unsicherheiten der anwesenden Übungsleiter und Trainer zur Verfügung. Binias betonte immer wieder, dass es kein „Schema F“ oder das eine Instrument für Konfliktsituationen gibt. Es müsse immer wieder von neuem die jeweilige Situation unter die Lupe genommen werden. Am Ende des Tages gingen die Teilnehmer auch mit der Erkenntnis nach Hause, dass man sich immer wieder mehrere „Hüte/“ aufsetzen muss, um mit seinem Gegenüber eine Beziehung aufzubauen. Welche vielfältigen Rollen das insbesondere für Übungsleiter sein können, wurde zuvor angeregt erarbeitet.
 
„Fortbildungen zu sozialen Themen werden auch in der Zukunft ein fester Bestandteil der Sportkreisjugend im Main-Taunus-Kreis sein“, so Sabine Frank. Ihr Dank geht an die Gemeinde Liederbach und die TSG Niederhofheim, die für diesen Lehrgang einen Seminarraum zur Verfügung gestellt haben.
 
 
Marion Polydore
Stellvertretende Sportkreisvorsitzende
 
 
Bildunterschrift: Lehrgangsteilnehmerinnen bei der Überlegung, welche verschiedenen Rollen sie einnehmen, um eine Beziehung zu Kindern und Jugendlichen aufzubauen. Foto: Sabine Frank
 
 
 
Facebook Account RSS News Feed