« zurück zur Übersicht

veröffentlicht am 17.06.2015

Vereine setzen auf Kontinuität

Kaum Veränderungen im Vorstand – Aber bedeutende Aufgaben stehen für ihn und seine Mitglieder an

Vereine setzen auf Kontinuität
Im Rahmen des Sportkreistages in der kleinen Schwarzbachhalle in Kriftel wurde der Vorstand neu gewählt. Überraschungen gab es dabei keine. Zwei Posten wurden neu besetzt. Der Sportkreis zeigte sich bestens aufgestellt – und die anwesenden Vereinsvertreter setzen weiter auf Konstanz.

Seit 2001 ist Hans Böhl Vorsitzender des Sportkreises Main-Taunus. Die anwesenden Vereinsvertreter sprachen ihm erneut das Vertrauen aus und bestätigten ihn ohne Gegenstimme als Sportkreis-Chef. Böhl freute sich über seine erneute Wahl – und über hohen Besuch in Kriftel. Der Präsident des Landessportbundes Hessen, Dr. Rolf Müller, besuchte den Sportkreistag des Main-Taunus-Kreises und durfte gleich die Vorstandswahlen leiten.

Böhls Ziel für die kommenden Jahre: „Wir wollen die Qualität des Sportkreises weiter vorantreiben.“ Zudem müsse die Kommunikation mit den Vereinen weiter verbessert werden. Ein weiteres wichtiges Thema sei die Kooperation zwischen Schulen und Vereinen: „Das wird immer bedeutender.“ Irmgard Krönung bleibt eine seiner Stellvertreterinnen. Die Nachfolgerin von Marion Polydore – ebenfalls als stellvertretende Vorsitzende – trat Claudia Michels an. Für die Finanzen im Sportkreis Main-Taunus bleibt weiterhin Gabriele Scholze-Kurz zuständig. Sie trug den Kassenbericht der vergangenen drei Jahre wieder gewohnt souverän vor.

Nicht mehr zur Verfügung steht dagegen Christian Kratz. Das Vorstandsmitglied war für das Sportabzeichen zuständig. Doch auch für diese Position war bereits ein Kandidat gefunden worden. Stefan Natterer übernimmt zukünftig diese Aufgabe und soll die Lücke, die Christian Kratz hinterlässt, schließen. Im Amt bestätigt wurden auch die Vorstandsmitglieder Ursula Groth (Vorschule, Schule und Hochschule), Sabine Frank (Bildung und Personalentwicklung), Claudia Michels (Bewegung und Gesundheit) sowie Gabriele Scholze-Kurz (Umwelt und Sportstättenerweiterung), Ein Ressort, das Marion Polydore bis zuletzt inne hatte, bleibt dagegen vakant. Für die Öffentlichkeitsarbeit sucht der Sportkreis noch einen Mitstreiter.
 

Info: Angebote des Landessportbunds

Es gibt zahlreiche Leistungen des Landessportbunds Hessen, von denen vielleicht nicht alle Vereinsvertreter etwas wissen. Deshalb gab der Geschäftsbereichsleiter Steffen Kipper einen kurzen, aber für viele unter den anwesenden Gästen des Sportkreistages hoch interessanten Einblick. Der Landessportbund unterstützt seine Vereine in vielerlei Hinsicht. Das können – je nach Größe des Vereins – finanzielle Zuschüsse für Bauvorhaben oder auch die Erneuerung von Sportgeräten sein. Hinzu kommen wichtige Hilfen für die Vereinsarbeit, beispielsweise die Organisation des Vorstandes oder die Leistung einer Mitgliederversammlung. Desweiteren werden Seminare oder Kurse für die verschiedensten Sparten angeboten. Zudem ist es möglich, externe Hilfe vom Landessportbund anzufordern. 

Viele Vereine wüssten gar nicht, in welcher Form Unterstützung vom Landessportbund möglich sei. Gerade wenn die Vorstände wechseln, gehen solche Informationen verloren – und auch mögliche Gelder oder Zuschüsse werden verschenkt. Beim Vereinsberaterportal des Landessportbundes kann man sich unter www.lsbh-vereinsberater.de für den Newsletter anmelden, um auf dem neusten Stand zu sein.
 
 
Facebook Account RSS News Feed