« zurück zur Übersicht

veröffentlicht am 27.02.2017

Die Rolle des Trainers

Erwerb sozialer Kompetenzen stand hoch im Kurs

Die Rolle des Trainers

Trainer und Übungsleiter beschäftigen sich damit, wie es am besten gelingt, eine positive Trainingsatmosphäre herzustellen, Sportler zu motivieren, sie einzubinden und zu disziplinieren. Mit Unterstützung der TSG Niederhofheim 06 e. V., die in Liederbach/Taunus für Räumlichkeiten gesorgt hat, erarbeiteten sich knapp 20 Teilnehmer in einem Ganztagesseminar die Rolle, die sie als Trainer innehaben. Wie viele Anforderungen sie dabei erfüllen müssen, hat viele doch überrascht: sie sollen fachlich Experten sein, sind Vorbild, Motivator, gleichzeitig Manager, Organisator und Coach sowie Kumpel und Chef gleichermaßen.

Dem Referenten der Sportjugend Hessen, Moritz Weissenburger, ist es von Beginn an gelungen, die Gruppe in eine lebendige Diskussion zu bringen. Alle Teilnehmer hatten Gelegenheit, über ihre Erfahrungen zu sprechen und in einen Dialog zu treten. Auch über pädagogische Grundsätze wurde sehr intensiv gesprochen. Nach der Mittagspause folgten Übungen zu aktivem und passivem Zuhören sowie positivem Kommunikationsverhalten. Außerdem erarbeiten die Teilnehmer in Kleingruppen Lösungsstrategien zu konkreten Konflikt-Situationen aus ihrem Sportalltag. Am Ende der Veranstaltung zogen die Teilnehmer sehr positive Bilanz über die Vermittlung der Inhalte und des hohen Praxisanteils. Man trat gestärkt und im Verständnis den Heimweg an, dass man mit einer Mischung aus unter anderem Empathie, Geduld, Disziplin, Kreativität und vor allem Respekt der Vorbildfunktion als Trainer ein großes Stück näher kommt.
 
 
 
Facebook Account RSS News Feed