« zurück zur Übersicht

veröffentlicht am 15.12.2017

Aufsichtspflicht und Kindeswohl, Erste Hilfe im Sport und Alltags-Trainings-Programm

Fachübergreifende Fortbildungen im 1. Quartal 2018

Aufsichtspflicht und Kindeswohl, Erste Hilfe im Sport und Alltags-Trainings-Programm
Wir starten das neue Jahr mit interessanten Fortbildungen für Interessierte, Betreuer, Nachwuchs-Übungsleiter und erfahrene Übungsleiter auf der ersten und zweiten Lizenzstufe.

Am 20.01.18 wollen wir uns mit den wichtigsten rechtlichen Grundlagen zu Aufsichtspflicht und zum Jugendschutz in der Fortbildung "Aufsichtspflicht und Kindeswohl" auseinandersetzen und sie mit unseren persönlichen Erfahrungen abgleichen um Handlungssicherheit für unseren sportpraktischen Alltag in der Sporthalle, aber auch bei Trainingslagern und Ferienfreizeiten zu gewinnen. Die Seminarteilnehmer werden auch für das Thema "Kindeswohlgefährdung und sexuelle Gewalt" sensibilisiert. Ziel ist es, ein Gespür für vorhandene Gefährdungen zu entwickeln, die Wahrnehmung für Grenzverletzungen zu schärfen und so eine Vereinsatmosphäre zu schaffen, in der offen über Kinderschutz und Sexualität und die Gefahren im Zusammenhang mit sexualisierter Gewalt gesprochen werden kann. Nachmeldungen sind noch bis zum 6.1.2018 möglich.
==> weitere Infos

Leider kommt es beim Sport immer wieder zu Verletzungen und Unfällen. In unserer speziellen Fortbildung "Erste Hilfe im Sport" am 24.02.18 geht es darum, vor unnötigen Gefahren zu warnen und praktikable, medizinisch aktuelle Maßnahmen zu vermitteln, mit denen erlittene Verletzungen fachmännisch versorgt werden und Folgeerscheinungen von Sportunfällen gekonnt vermieden werden können. Ein/e Referent/in des DRK Hofheim informiert über Verletzungen des Bewegungsapparates, Überlastungsschäden, Störung von Bewusstsein, Atmung, Kreislauf, Versorgung von Verletzungen und Vermeidung von Sportunfällen.
==> weitere Infos

Speziell an Übungsleiter/innen der zweiten Lizenzstufe wendet sich unsere Fortbildung "Alltags-Trainings-Programm" am 03.03.18. Unter der Federführung der BZfA haben DOSB, DTB, der LSB NRW und die DSHS Köln ein Trainingsprogramm für bislang inaktive Menschen ab 60 Jahren entwickelt. Ziel des Alltags-Trainings-Programms ist, für den Alltag wichtige Fähigkeiten (Ausdauer, Kraft, Koordination) möglichst alltagsnah zu trainieren. Es soll die Teilnehmenden aktivieren, den Alltag drinnen und draußen als Trainingsmöglichkeit zu verstehen und dadurch ein effektives Mehr an täglicher Bewegung einzubauen, um sie am Ende des 12-wöchigen Kurses in andere reguläre Angebote der Sportvereine zu integrieren. In dieser Fortbildung werden neben zahlreichen Praxisbeispielen vor allem der Aufbau und die Kursstruktur des ATP vermittelt. Das Programm wurde mit dem Siegel "SPORT PRO GESUNDHEIT" zertifiziert.
==> weitere Infos
 
 
 
Facebook Account RSS News Feed