« zurück zur Übersicht
veröffentlicht am 26.09.2019

Klimaschutz im Sportverein

LSB Hessen sagt mit Sonderprogramm "Stromfressern den Kampf an"

Klimaschutz im Sportverein
Förderung bei Austausch und Entsorgung von zwei ineffizienten Kühl- und /oder Gefriergeräten gegen ein effizienteres Neugerät.

Kühl- und Gefriergeräte sind langjährige Anschaffungen. Häufig finden jedoch Altgeräte den Weg in die Sportvereine, da sie meist kostenfrei von Mitgliedern gespendet werden. Die hohen Betriebskosten fallen dabei nur selten auf und so laufen eine hohe Anzahl an ineffizienten Altgeräten in hessischen Vereinsheimen, so Jens Prüller GBL Sportinfrastruktur.

Der Landessportbund Hessen e.V. möchte mit der Unterstützung des Sparkassen und Giroverbandes Hessen-Thüringen die Anschaffung umweltschonender und energieeffizienter Kühl- und Gefriergeräte mit Energieeffizienzklasse A+++ fördern und damit den Stromfressern in hessischen Sportanlagen den Kampf ansagen. Ein Gerät der Energieeffizienzklasse A+++ ist deutlich energiesparender als ein Alt-Gerät und senkt den Stromverbrauch merklich. Dabei werden durch den geringeren Stromverbrauch nicht nur die Betriebskosten enorm gesenkt, sondern v.a. auch die Umwelt entlastet.

Förderbedingungen:
  • Download des Anmeldeformulars
  • Nachweis der fachgerechten Entsorgung von zwei Altgeräten durch den Verein.
  • Rechnung des Neugerätes der Energieeffizienzklasse A+++ muss auf den Verein ausgestellt sein.
  • Der Verein muss mind. 3 Jahre Mitglied beim LSB Hessen sein.
  • Pro Verein ist nur eine Förderung möglich.
  • Förderhöhe / Zuschuss:
    -  Nutzvolumen bis 200 Liter: Zuschuss 100 Euro
    -  Nutzvolumen von 201 Liter bis 400 Liter: Zuschuss 300 Euro
    -  Nutzvolumen ab 401 Liter: Zuschuss 500 Euro
    -  Der Förderhöchstsatz von 75% darf nicht überschritten werden.
  • Insgesamt steht ein Fördervolumen von 10.000 Euro zur Verfügung. Antragsschluss ist der 15.11.2019. Die Anträge werden nach Eingang der vollständigen Unterlagen bewilligt und ausgezahlt.
  • Es besteht kein Anspruch auf Auszahlung des Zuschusses.

„Jeder kann in seiner Sportanlage effiziente Klimaschutzmaßnahmen umsetzen. Der Landessportbund Hessen e.V. bietet zusätzlich zum Sonderprogramm ,Stromfressern den Kampf ansagen' noch weitere Möglichkeiten, wie z.B. die kostenfreie Energieberatung vor Ort in der Sportanlage oder zusätzliche Fördermöglichkeiten im Rahmen der ,Sonderförderprogramm Klimaschutz- und Kosteneinsparmaßnahmen im Sportverein' an", so Prüller weiter.

Da es im Bereich der Kühl- und Gefriergeräte eine sehr große und für den Laien unübersichtliche Auswahl gibt, können Sie sich unter www.spargeraete.de über die aktuell sparsamsten und für Sie passenden Geräte informieren.

Ansprechpartner: Michael Willig und Frank Grübl, Tel. 069 / 6789-416 oder -266, Mail: mwillig@lsbh.de oder fgruebl@lsbh.de

Weitere Informationen zur Förderung
Landessportbund Hessen e.V., Geschäftsbereich Sportinfrastruktur, Otto-Fleck-Schneise 4, 60528 Frankfurt am Main.

 
 
Facebook Account RSS News Feed