« zurück zur Übersicht
veröffentlicht am 01.11.2019

Fortbildung Bewegungsangebote für (ehemalige) Krebspatienten im Sportverein

Wie kann den Nebenwirkungen der Krebstherapie begegnet werden

Fortbildung Bewegungsangebote für (ehemalige) Krebspatienten im Sportverein
Dr. Anja Lungwitz, lsb h Lehrteam Sport und Gesundheit / Uniklinik Frankfurt Sportmedizin, informierte die Teilnehmer über die aktuellen Forschungsergebnisse zu Bewegungstherapie und körperlich-sportlichen Aktivitäten für (ehemalige) Krebspatienten. Während in den 1980er und 1990er Jahren Krebspatienten während der Therapie vorrangig körperliche Ruhe und Schonung empfohlen wurde, belegt inzwischen eine Vielzahl an Studien die Durchführbarkeit, die Sicherheit und den Nutzen körperlicher und speziell sportlicher Aktivität für Patienten während und nach der klinischen Therapie. Seit Anfang 2000 steigt das Interesse Bewegung und Sport in die Therapie sowie Rehabilitation und Nachsorge einzubinden zwar kontinuierlich an, jedoch fehlen sowohl für onkologische Patienten während der klinischen Therapie wie Chemo- und Strahlentherapie als auch für Patienten nach Abschluss der Behandlung ofmals die Möglichkeiten unter qualifizierter Betreuung körperlich aktiv zu werden bzw. zu bleiben.

Um diese Versorgungslücke zu schließen, bieten vorhandene Strukturen wie die Angebote und das Netzwerk des organisierten Sports optimale strukturelle Bedingungen und vielfältige Anknüpfungspunkte. Die Vielfalt an Gruppenangeboten und Kursen bietet ehemaligen Patienten die Möglichkeit, Aktivitäten in Abhängigkeit Ihrer Präferenzen zu wählen und soziale Kontakte aufzubauen. In der Nachsorge oder unter zumeist lebenslanger Hormontherapie können Patienten oftmals in die regulären, qualitätsgesicherten Vereinssportangebote eingegliedert werden.

In dieser Fortbidung wurden die Trainer/innen und Übungsleiter/innen umfangreich über mögliche Nebenwirkungen bei unterschiedlichen Krebserkrankungen informiert, um die Erkrankten in den regulären Gesundheits-, Präventions- und Rehabilitationssportangeboten optimal betreuen zu können.

Text: lsb h-Skript zur Fortbildung / Kathrin Zimmermann
Foto: Kathrin Zimmermann


 
 
 
Facebook Account RSS News Feed